­­ „Tue Gutes und rede darüber.“

Georg-Volkmar Graf Zedtwitz-Arnim

 

­

­

Screenshot (6)1 Brigitte Bunk – freiberufliche Journalistin
im Landkreis Dillingen an der Donau

Jeder von uns hat seinen eigenen Blickwinkel
auf die alltäglichen aber auch auf die besonderen Dinge des Lebens.
Ich halte Ihre Begeisterung mit den treffenden Worten und im Bild fest.

­

­

      • Sie, oder der gewünschte Interviewpartner, nennen mir während einer netten Unterhaltung die entsprechenden Details. Ich schreibe daraufhin einen verständlichen und informativen Text und mache aussagekräftige Fotos für Ihre Homepage oder eine Presseveröffentlichung.

      • ich betreue Ihre Facebookseite oder gestalte Vorträge zum Thema „Erfolgreiche Pressearbeit im Verein“.

      • Sie bekommen meine Fotos, die ich bei Presseberichten gemacht habe.

      • ich helfe Ihnen beim Sortieren Ihrer Fotos.

 

 

Schicken Sie einfach eine E-Mail an brigitte.bunk@freenet.de

 

Preise nenne ich gerne auf Anfrage.

Bei der VHS gebe ich die Kurse „Besser fotografieren“ oder „Endlich Ordnung an PC“.

    Welche Möglichkeiten hat meine Kamera, wie kann ich die Einstellungen verändern, um bessere Bilder machen zu können? Oder sie erfahren, wie sie ihre Dateien auf den PC übertragen und dort sortieren können.

    Ich freue mich jedesmal über die netten und interessierten Teilnehmer, so macht Kursleiter sein Spaß.

    Meine aktuellen Kurse finden Sie auf der Homepage der vhs Zusamtal

Die Wertinger Städtle-Box

Die "Städtle-Box" soll einzigartig bleiben. Die Rechte am Namen hat sich Wertingen gesichert.
Die „Städtle-Box“ soll einzigartig bleiben. Die Rechte am Namen hat sich Wertingen gesichert.
Absolut begeistert zeigte sich Wertingens Bürgermeister Willy Lehmeier am vergangenen Donnerstag bei der Mitgliederversammlung der Wertinger Wirtschaftsvereinigung von der Städtle-Box. Eher unscheinbar stand sie auf dem Stehtisch, von dem aus Hans Moraw das erste Mal durch diese jährliche Veranstaltung führte.
Vorteile im Wert von über 100 Euro soll die Städtle-Box bieten. Also ist sie vor allem mit Gutscheinen gefüllt, die bei 33 Einzelhändlern in Wertingen beim Einkauf eingelöst werden können. Denn sie ist als Belohnung gedacht für Leute, die an der Umfrage zur Stadt Wertingen mitmachen. Wer macht sonst mit bei einer Umfrage, wenn es keine Belohnung dafür gibt, war die Überlegung. „Wertingen bietet mehr“ ist der Slogan, der auch nach der momentan laufenden Imagakampagne beibehalten werden soll, ebenso wie die Städtle-Box.
Habt ihr schon mitgemacht bei der Umfrage und die Städtle-Box abgeholt? Welche Gutscheine habt ihr schon eingelöst? Ich bin gespannt auf eure Rückmeldungen.

Bürgermeisterwahl in Buttenwiesen 2016

Drei Kandidaten gibt es nun für die Wahl in Buttenwiesen, der Großgemeinde im unteren Zusamtal. Am 12. Juni gehen hoffentlich viele Bürger zur Wahl. Bisher verlief der Wahlkampf ruhig, wenigstens sind Angriffe auf die einzelnen Kandidaten ausgeblieben, wie sie aus den vorigen Wahlkampfzeiten noch gut in Erinnerung sind. Robert Göppel, Hans Kaltner und Maria Hagl – die Reihenfolge hab ich nun in der Reihenfolge der Nominierungsversammlungen und des Bekanntwerdens der Nominierung gewählt. Denn eine Wertung möchte ich auch an dieser Stelle nicht vornehmen. Begeistert sind alle drei von ihrem Ziel. Sämtliche Kandidaten und ihre Anhänger sind auch überzeugt, dass der- oder diejenige ein(e) gute(r) Bürgermeister(in) sein kann. Der bisherige Bürgermeister Norbert Beutmüller macht derweil seine Arbeit in Ruhe weiter. Nach den vielen Angriffen auf seine Person, die nicht immer fair waren, verlässt er den Bürgermeisterstuhl und freut sich auf die ruhige Zeit danach. Das eine oder andere wird ihm bestimmt fehlen. Wer weiß, vielleicht fehlt er auch so manchem in Buttenwiesen.
Alle Kandidaten könnt ihr bei der Podiumsdiskussion am 2. Juni erleben, wenn die Wertinger Zeitung und Hitradio RT1 sie miteinander auf das Podium bringt und mit Fragen aus der Reserve locken will. Doch nun mal Hand aufs Herz – wem traut ihr am meisten zu, Bürgermeister in Buttenwiesen zu werden?

obicon – die Lösung, mehr Autos übers Internet zu verkaufen

_DSC2520Zehn Fahrzeuge gegen die tiefstehende Sonne, das ist eine Herausforderung.
Ich denke, dass ich die gut gemeistert habe, auch wenn es länger gedauert hat als gewöhnlich.
Aber die Qualität zählt. Denn unsere Kunden – hier das Autohaus Ohnheiser in Wertingen – wissen, was ein guter Dienstleister wert ist.

Hier sind die Angebote vom Autohaus Ohnheiser, eingestellt von meinem Geschäftspartner obicon.

Sie haben ein Autohaus und möchten mehr Fahrzeuge übers Internet verkaufen?

Langjährige Erfahrung und Begeisterung zeichnen unsere Arbeit aus.
Schreiben Sie mir eine Mail an binswangenbbk@gmx.de und nennen mir Ihren Wunschtermin für ein persönliches Gespräch. Ich melde mich umgehend bei Ihnen.

Kommandeurwechsel in der Dillinger Kaserne

Copy-20of-20-DSC4737Beim Empfang nach dem militärischen Part, dem Übergabeappell, zeigte sich nochmals, wie beliebt der scheidende Kommandeur und Standortälteste des Führungsunterstützungsbataillons 292 in Dillingen war. Oberstleutnant Jürgen Schweiger bekam nicht nur viele Geschenke, sondern auch viele Komplimente. Ich freue mich, dass ich ihn noch kennenlernen durfte, bevor er Dillingen verlässt und neue Einsatzgebiete meistert. Der neue Kommandeur Florian Wulf wurde ebenso herzlich begrüßt, der Dillinger Oberbürgerbürgermeister Frank Kunz hofft auf gute Zusammenarbeit. Im Rahmen der Feier wurden auch Spenden übergeben, an „Freunde machen Freude“, die Regens-Wagner-Stiftung, das Bundeswehr-Sozialwerk und die Lebenshilfe. Interessant war auch der Vortrag von General Heiner-Wilhelm Steiner über die Herausforderung der Bundeswehr.

Neue globale Herausforderungen bewältigen